Shevu Gaming e.V. - News: Weihnachtsempfehlungen 2012 
Herzlich Willkommen bei Shevu-Multigaming


Login merken
Passwort vergessen?
SWTORStarcraft 2World of WarcraftMinecraftWorld of TanksDota 2Eve OnlineNova-Raider
Weihnachtsempfehlungen 2012 matishigeto am 01. Dezember 2012
Blogbeitrag: Quergelesen

Es gibt Jahre, in denen man mit der Masse an Spielen geradezu überschwemmt wird, die sich der kleine Mann gar nicht alle leisten kann oder gar die Zeit hat, sich mit allen zu beschäftigen. Jahre, die einen mit Masse statt Klasse in einer virtuellen Welt überfordern, lieben und hassen lassen.
Nun muss man sich durch ein unübersichtliches Wirrwarr wühlen und entscheiden, welches Spiel das Richtige ist. Oft wird man belohnt, manchmal enttäuscht und ärgert sich, warum man sein Geld in ein Spiel gesteckt hat, das einem eine Stunde Freizeit geraubt hat.

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu und hat dem Hobbyspieler schon viele große Titel vorgesetzt. Bevor es aber in das neue Jahr weitergeht, werden uns noch ein paar interessante Leckerbissen präsentiert, auf die ein Blick zu werfen, sicherlich nicht verkehrt ist. Vielleicht entpuppt sich ja für den ein oder anderen noch ein Weihnachtswunsch, schließlich beschenkt man sich am liebsten selbst. Man weiß was man will, man kriegt es auch und kann sich umsomehr darüber freuen.

Bevor es aber an das Eingemachte geht, findet ihr hier, meiner voreingenommenen Meinung nach, die bereits erhältlichen größten und besten Titel des Jahres. Ein verspätetes Geschenk kann immernoch ein Augenschmaus sein.

Ich scheue mich ein wenig davor, direkt mit Call of Duty anzufangen, doch erwähnenswert ist es allemale, denn mit Black Ops II führt Activision eine der komerziell erfolgreichsten Serientitel fort, die mit viel Trara, Exlposionen und mit adrenalindurchtränkten testosterongeschwängerten Soldaten auf die Pauke hauen. Grafisch hat sich zum Vorgänger nicht sonderlich viel getan, es sieht nachwievor gut aus und spielt sich flüssig, die Frage ist aber, ob man sich nich allmählich satt gesehen hat.
An die liebe Community. Für die Liebhaber unter euch, Call of Duty ist nicht weltbewegend revolutionär und nicht überragend gut. Für die Hasser, es ist auch nicht schlecht!

Die große Konkurrenz zu Call of Duty stellt EA mit Battlefield und dem dritten Teil auf die Bühne. Viel gibt es nicht zu sagen, es ist Battlefield, es spielt sich wie Battlefield und es sieht verdammt gut aus. Freuen können sich auch Spieler mit weniger starken PC, denn die Frostbite 2 Engine lässt Battlefield 3 in flüssiger Manier über den Bildschirm gleiten.
Aber mal im Ernst, was soll der Blödsinn mit Battlefield 3 Premium. Ja man spart Geld, wenn man sich alle kommenden DLCs einzeln kaufen würde, aber der Punkt, dass man Vorrechte in Warteschlangen erhält, lässt andere Spieler wie Menschen zweiter Klasse aussehen.

Um direkt beim Thema zu bleiben und eine Überleitung zu sparen, Medal of Honor: Warfighter. Man stelle sich vor Call of Duty und Battlefield machen einen schönen Strandurlaub in der Karibik und ehe man sich versieht ist der weibliche Part schwanger. Was raus kommt ist wie früher Blutschande. Ein Mischling, das nicht weiß, zu welcher Seite es gehören will. Vielleicht übertreibe ich es an dieser Stelle ein wenig, zugegeben, es sieht gut aus, es spielt sich gut. Eben Battlefield und Call of Duty im Mixer auf zu großer Umdrehungszahl.

Von 2K Games war diesen Jahr vielleicht nicht das Umfangreichste, doch sicherlich ein gehaltvolles. Mit Borderlands 2, meinem ersten Highlight 2012, wurde nur all zu kräftig an der Werbetrommel gedreht. Zwar ist der unverkennbare Comiclook nicht jedem das seine, doch es gibt dem ganzen Spiel seinen ganz eigenen Charm. 2K verprach den Fans zuvor die Geschichte und Handlungen der Charaktere interessanter und vielseitiger zu gestalten, die im ersten Teil etwas zu kurz kam. Man musste sich durch brotkrumenhafte Textpassagen quälen, die zwar interessant waren, aber an vielen durch Übermüdung vorbei gingen. Um es auf den Punkt zu bringen, so viel mehr Innovation gibt es nicht. Es ist Borderlands 1.5, für Fans ein muss, für alle anderen, wenn das Kleingeld stimmt, ein Blick schadet nicht.

Capcom, das mit kleineren bekannten Spielen wie Plants vs. Zombies dem ein oder anderen bereits bekannt ist, hat das mit Abstand weit umstrittenste Spiel mit Schwung uns gegen den Kopf geworfen, die Rede ist von Resident Evil 6.
Über allein das Spiel lassen sich wohl seitenweise Text zu Papier bringen, doch ich versuche es mal so einfach wie möglich. Fans beschweren sich massiv über die "neue" Stilrichtung, in die sich Resident Evil bewegt, weg von dem Survivalhorror, hin zu einem, nicht von mir so Benannten, Call of Duty mit Zombiemutanten Ekelpaket. Schon nach den ersten Teilen wurde mehr und mehr auf die Actionscene wert gelegt, was hart eingesessenen Fans den Talk aus den Drüsen presste. Nun läuft man im neuen Teil wenigstens nicht Gefahr sich erschrecken zu müssen. Auch das "Buddyprinzip" ist kein neu erfundenes Rad, was dem Spielspaß aber eher noch einen Bonus verleiht. Kein anderer Publisher bekommt so viel negatives über ein Spiel zu hören wie Capcom, was die jedoch überhaupt nicht interessiert und an dieser Stelle mal positiv vermerkt werden sollte.
Klasse übrigens, man kann gleichzeitig Laufen und Schießen!
Mein einzig begründeter Kritikpunkt: Es scheint, als ob man das selbe Level mit unterschiedlichen Charakteren spielt, so kann man die Spielzeit auch etwas strecken.

Leider exclusiv für die XBOX 360 und vermutlich kein offizieller Verkauf für den PC, Halo 4. Dieses mal nicht von Bungie, sondern ausschließlich von 343 Industries, was vielen Fans kopfzerbrechen bereitete und die Frage offen lies, ob nun Halo noch Halo sein würde. Die gute Nachricht, Halo ist Halo geblieben. Zwar wird nicht mehr die monumentale Massenschlacht und der Krieg zwischen Menschen und Aliens in den Mittelpunkt gestellt, sondern mehr auf den Masterchief John und seine KI-Begleiterin Cortana eingegangen. Man lässt den Held weniger Held sein und mehr Mensch und hat versucht Gefühle und Gedanken der Protagonisten stilgerecht einzufangen. Die deutsche Synchronisation hat sich deutlich verbessert, doch die englische Sprachausgabe ist, gerade in Bezug auf Cortana, deutlich vorraus, da die Specherin hier eine unfassbar fantastische Arbeit geleistet hat.
Auch John hat ein neues Sprachorgan erhalten und wirft nun mit coolen Sprüchen, die eins-zu-eins von Arnold Schwarzenegger stammen könnten, nur so um sich, was aber keineswegs ein Beinbruch darstellt, es passt nur allzu gut.
Der Releasetermin war auch der Tag der US-Wahl, was ein kluger Kopf sich diesen Tag ausgesucht hat, hier ein Lob.

Über den finalen Abschluss der Trilogie um Assassin's Creed mit dem dritten Teil fällt es mir sehr schwer nüchtern und neutral zu schreiben. Ich war schon seit dem ersten Teil ein großer Fan der Reihe und konnte mich mit jedem neuen Teil viele Stunden in Glückseligkeit beschäftigen, doch jetzt bin ich hin und her gerissen. Die Vorgänger mit dem italienischen Stil und den imposant aufgebauten Städten zogen mich so sehr in ihren Bann, dass ich mich schwer tat, mich mit der neuen Zeit und der Geschichte der amerikanische Unabhängigkeit anzufreunden.
Wie in allen Teilen wird einem auch hier eine interessante und eindurcksvolle Geschichte größtenteils glaubhaft und stimmig erzählt, doch abseits der linear gestrickten Haupthandlung stehen einem unzählige Nebenbeschäftigungen frei, die zu erledigen aber größtenteils Zeitverschwendung ist und kaum mit der eigentlichen Geschichte in Verbindung stehen. Das wurde in den Vorgängern besser gelöst.
Und wenn ein "Indianer" die amerikanische Flagge patriotisch pervertiert über einem neu eingenommenem Fort hisst, lässt einen doch etwas grübeln. Apropos eingenommene Forts, warum kann ein Krieg nicht ohne ein Assassine funktionieren? Soldaten und Rekruten sind komplett nutzlos und können ohne einen nicht einmal ein Plumpsklo, welche übrigens an jeder Ecke zu finden sind, bewachen.
Und warum entwickelt Jade Raymond nicht mehr mit? Ich bin schwer enttäuscht!

Sleeping Dogs von Square Enix hat mich wirklich kaum auf dem Boden halten können, aber nicht aus dem Grund wie ihr es erwartet. Ich war gespannt und habe voller Vorfreude die Installation verfolgt, doch leider wurde mir verboten in der Zeit zurück zu reisen um mir selbst eine Ohrfeige zu verpassen.
Wenn man von Sleeping Dogs hört denkt man bestimmt sofort an einen weiteren GTA-Klon wie Saints Row, doch kann beruhigt feststellen, es erzählt seine, eindeutig für Erwachsene ausgelegte, Geschichte sehr schön. Leider ist aber nicht alles Gold was glänzt, denn glänzen darf in Sleeping Dog sehr viel. Texturen sehen, gerade bei Regen in kombination mit Licht, aus wie Plastik, als wäre alles in Frischhaltefolie eingepackt, damit auch ja nichts anfängt zu gammeln.
Aber gut, schließlich kann sich ein Open-World-Spiel auch auf andere Art und Weise präsentieren, beispielsweise durch eine umschweifende Story und viele Nebenbeschäftigungen, denn Sleeping Dogs kann mit einer Spielzeit von ca. 25 Stunden komplettiert werden. Moment, irgendetwas passt da nicht zusammen.
Wer es jedoch schafft sich im Linksverkehr zurecht zu finden, für den ist das Spiel sicherlich keine schlechte Wahl, denn in Hongkong fährt man links.

Der Gegensatz zum Großstadttrubel sieht wie folgt aus: Unter einer Palme liegen, an einem Caipirinha nuckelnd, so stellt man sich seinen Traumurlaub auf einer idyllischen Insel vor. Wäre da nicht ein Psychopath, Drogenexzesse und mehr Waffen, als sich die Army leisten könnte.
Ubisoft schickt mit Far Cry 3 einen wahren Blockbuster ins Rennen, der wirklich alles zu bieten hat, um das Klischee zu bedienen. Es steht einem ein großes, traumhaft schönes Inselparadies zur Verfügung, das einen immer wieder dazu einlädt, sich abseits der Haupthandlung mit Nebenmissionen die Zeit zu vertreiben. Da wird man zum Blumenpflücken gezwungen, da die Heilkräuter ausgehen, oder man knüpft ein paar Piraten auf, die es gewagt haben, nahe eines Waldes ein Lagerfeuer zu entfachen.
Aber zurück zur Geschichte, man startet als ein gewöhnlicher junger Mann, der die gleichen Motive und Ziele hat, wie jeder gewöhnliche junge Mann. Feiern, Alkohol, Stipbars. Ein schöner Urlaub und ein Fallschirmsprung. Nur wer hätte geahnt, dass bei Fallschirmsprüngen in Spielen nie etwas schief ginge, von diesem Punkt an geht es sprichwörtlich den Bach runter. Man wird mit Gewichten an den Füßen in den See geworfen, unter Drogen gesetzt, beschossen, gefoltert. Es wird im Trailer als Wahnsinn beschrieben und das trifft in vielerlei Hinsicht zu.

Wer eine Playstation 3 hat, muss zumindest von Uncharted gehört haben. Jetzt wird uns von den Entwicklern Naughty Dog The Last of Us präsentiert. Was sicher viele andere Spiele gerne geworden wären, scheint bei The Last of Us zu funktionieren. Die Welt wurde durch einen Virus dahingerafft und die Überlebenden befinden sich in einem nicht enden wollenden Kampf ums Überleben. Als Survivalexperte in Spe und einem kleinen Mädchen an der Hand schlägt man sich durch Städte, Sümpfe und Wälder und lässt nichts unversucht, das eigene Überleben zu sichern.
Ich hoffe sehr, dass diese Beziehung zwischen den Beiden passend und glaubhaft dargestellt wird, denn so etwas kann sehr schnell ausgelutscht und nervig werden, wenn die Dialoge sich wiederholen oder unpassend wirken. Doch ich wage zu behaupten, dass ich all mein Vertrauen ruhig in die geschickten Hände von Naughty Dog legen kann, denn sie haben bei Uncharted eine erstklassige Geschichte und Beziehung zwischen Charakteren aufgebaut und werden dieses Potenzial hier nicht links liegen lassen. Jedenfalls hoffe ich das.
Für jeden, der eine Playstation 3 hat, unbedingt im Auge behalten.

Wie schon Sleeping Dogs ist auch Hitman: Absolution eine Produktion von Square Enix und führt die teilweise kontrovers gehandhabte Reihe mit dem neusten Ableger fort.
Als Agent 47, einem knallharten Superagent ohne Skrupel und härter als Jason Statham im Panzer auf der Landstraße, muss man sich mit seiner Vergangenheit konfrontieren, um einen unaufhaltsamen Attentäter stoppen zu können. Denn jeder Bösewicht ist unaufhaltsam und man hat überhaupt keine Chance ihn jemals besiegen zu können.
Square Enix verspricht eine weitaus persönlichere Handlung und soll dem Spieler mehr Einblicke in das Leben von Agent 47 geben. Wir werden sehen.
Wenigstens gibt es so viele unterschiedliche Möglichkeiten, jemandem eine Gutenachtgeschichte vorzulesen, man kann jemanden erschießen, erstechen, anzünden, von einem Dach werfen oder einfach unter Strom stellen.

So viel zu den Spielen, ich hoffe ich konnte dem Ein oder Anderen einen kleinen Eindruck dieser überschauberen Liste vermitteln und vielleicht dabei helfen, den Durst für einen speziellen Titel zu wecken. Natürlich konnte ich nicht alle Spiele in den Topf werfen, denn die Masse lässt das schlichtweg nicht zu, doch für die Meisten könnte sich doch ein Happen entpuppen und dann ist meine Arbeit getan.
Und sollte ich jemandem auf den Schlips getreten sein, der sich angegriffen fühlt, weil ich möglicherweise ein klein wenig abwertend über ein Spiel geschrieben habe, dann tut es mir leid, werde es aber nicht zurück nehmen.

Hier findet ihr noch alle genannten Spiele in einer kleinen Übersicht:

Call of Duty: Black Ops 2
Genre: Shooter
Publisher: Activision
Entwickler: Treyarch
Release: 13. November 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3, Wii U


Battlefield 3
Genre: Shooter
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: DICE (Digital Illusions CE)
Release: 27. Oktober 2011
Plattform: PC, XBOX-360, PS3


Medal of Honor: Warfighter
Genre: Shooter
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Danger Close
Release: 25. Oktober 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3


Borderlands 2
Genre: Action, RPG
Publisher: 2K Games
Entwickler: Gearbox Software
Release: 21. September 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3


Resident Evil 6
Genre: Abenteuer, Action
Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Release: 2. Oktober 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3


Halo 4
Genre: Shooter
Publisher: Microsoft Game Studios
Entwickler: 343 Industries
Release: 6. November 2012
Plattform: XBOX-360


Assassin's Creed 3
Genre: Abenteuer, Action
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal, Ubisoft Annecy
Release: 31. Oktober 2012 / 22. November 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3, Wii U


Sleeping Dogs
Genre: Action, Open-World
Publisher: Square Enix
Entwickler: United Front Games
Release: 17. August 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3


Far Cry 3
Genre: Shooter
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Release: 29. November 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3


The Last of Us
Genre: Action
Publisher: Sony Computer Entertainment
Entwickler: Naughty Dog Software
Release: 30. November 2012
Plattform: PS3


Hitman: Absolution
Genre: Action
Publisher: Eidos Interactive, Square Enix
Entwickler: Io Interactive
Release: 20. November 2012
Plattform: PC, XBOX-360, PS3

Kommentare
#1 | CundC am 03.12.2012 19:31:03
The last of us kommt nächstes jahr erst.
#2 | (Shevu) John_Archer am 04.12.2012 16:48:39
matishigeto, hast du diese Texte alle komplett selber geschrieben?
#3 | matishigeto am 04.12.2012 17:39:35
ja habe ich Wink
achja und stimmt, the last of us I.Quartal 13, hatte noch die Infos der E3
#4 | (Shevu) John_Archer am 04.12.2012 21:44:18
Also dann möchte ich dir zu deinem ersten Text gratulieren!
Dein Text besticht durch Informationen, welche Zusammengefasst präsentiert wurden.
Einige kleine witzige Bemerkungen - nicht zu viel - würzen das Ganze noch.
Eine kleine Kritik hätte ich dennoch: Der Text ist doch sehr lang und ich glaube, dass nur wenige ihn komplett lesen werden, was er jedoch eindeutig verdient hat. :-)
#5 | dIIJAY am 04.12.2012 22:05:21
Wer interesse hat daran qualitative beiträge zu lesen, der liest auch mehr als nur 4sätze @ john. Die Zahlen sprechen für sich, der Beitrag kommt ganz gut an ;-)
#6 | (Shevu) DasGleiche am 13.12.2012 07:25:17
gute news

aber zu viele unbedeutende Shooter so was spielt doch kein inteligenter Mensch freiwillig über mehrere stunden oder?!?PfftPfft
#7 | matishigeto am 13.12.2012 13:57:34
stimmt, es dreht sich wirklich viel um Shooter, aber leider habe ich die Verkaufszahlen nicht erfunden Sad
Kommentar schreiben
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertungen
Bewertungen sind nur für Mitglieder möglich.

Bitte einloggen oder registrieren.

Wahnsinn Wahnsinn 44% [4 Stimmen]
Sehr gut Sehr gut 22% [2 Stimmen]
Gut Gut 11% [1 Stimme]
Durchschnittlich Durchschnittlich 22% [2 Stimmen]
Schlecht Schlecht 0% [Keine Stimmen]


Navigation
· Startseite
· Clanregeln
· Forum
· Member
· Join Us
· Suche
· Userstatistik
Partner
· ETS2-Convoy.de
· teamup.pro
Gamertransfer
  
Besucher Statistik:
Momentan online: Keine Mitglieder Online
Heute: 298 Gestern: 197 Monat: 6702 Online: 2




Design coded by PrugnatoR
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2021 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.




R.I.P.