Shevu Gaming e.V. - News: Auf ins neue Jahr 
Herzlich Willkommen bei Shevu-Multigaming


Login merken
Passwort vergessen?
SWTORStarcraft 2World of WarcraftMinecraftWorld of TanksDota 2Eve OnlineNova-Raider
Willkommen beim Shevu Gaming e.V.!

Nach über 10 jährigem Clan-Bestehen befindet sich unsere Homepage nun auch endlich in einer Komplett-Renovierung, sodass die Inhalte hier teilweise sehr veraltet sind.
Wenn ihr uns kennenlernen wollt, kommt gern auf dem TS (Adresse: "shevu") rum oder schaut ab ca. August wieder hier vorbei!

Wir freuen uns auf euch!

Shevu Gaming e.V.


Auf ins neue Jahr matishigeto am 31. Dezember 2012
Blogbeitrag: Quergelesen

Die letzten Stunden des Tages in diesem Jahr verstreichen und lassen uns auf das Luten ins Jahr 2013 warten. Vieles gab es zu bewundern dieses Jahr, nichts Besonderes, das sich von anderen Jahren unterscheiden wrde, doch wie jedes Jahr auch immer etwas anders. Etwas verwirrend? Mglich. Es folgt ein kleiner Rckblick in dem man feststellen wird, es ist wie jedes Jahr das Gleiche nur in einer anderen Farbe. Wir htten einen sterreicher, der auf die bekloppte Idee kam, mit Raumanzug und Fallschirm aus der Stratosphre auf die Erde nieder zu fahren und das auch noch zu berleben. Einen verpassten Weltuntergang und einen alten, neuen US-Prsidenten. Aber was interessiert uns das, sehen wir mal, was hier in Deutschland so passiert ist.

Ach unsere lieben Politiker, der am wenig beliebteste Beruf direkt nach den Mllmnnern, wissen jedes mal, wie sie in eine Sackgasse ohne Rckwrtsgang fahren. Da htten wir unseren Bundesprsidenten, vielleicht auch mehr als einen, der uns eine Spur aus Brotkrumen hinterlsst und bei jedem Stck eine neue Ausrede findet. Kein Problem, da htten wir ja noch Peer Steinbrck, der jede Menge Geld fr seine Reden und Vortrge einkassiert hat und sich im Anschluss beschwert, dass Politiker viel zu wenig verdienen und bezieht sich auf unsere Kanzlerin die mit 14.000 Euro im Monat wirklich fast am Hungertuch nagen muss. Aber sie hat ja auch schon die Bierdusche des vertrottelten Kellners hinter sich und darf sich von ihrem Gehalt eine neue Garderobe zulegen, oder zahlt das jetzt der Steuerzahler? Gregor Gysi, einer der besten Rhetoriker die ich kenne und leider bei den Linken, was ich nur allzu sehr bedauere, wei gar nicht mehr in welche Richtung er noch schauen soll, aber er kann sich gerne weiterhin mit seinem Freund dem Bundestagsprsidenten ber seine Krpergre unterhalten und endlose Debatten ber seine Redezeit fhren. Redezeit verschwenden knnen aber nicht viele, an dieser Stelle darf ich mit Freude einen Politiker zitieren, den ich aber nicht weiter benennen mchte: "Wenn sie einen Frosch in heies Wasser werfen, dann hpft er sofort heraus", und fhrt nach einer theatralischen Pause fort mit, "Wenn sie ein Frosch in kaltes Wasser setzten und dann langsam die Temperatur erhhen, wird er zuerst nichts merken und nichts machen und wenn er etwas merkt, dann ist es zu spt [...]". Dieser Politiker wre auch gerne Vizekanzler, stellt sich aber gerne als etwas minderbemittelt dar, Rsler, hust.
Auch ein groes Thema in unserem Bundestag, die Energiewende. Ja da wird in der Nordsee ein rieiger Windpark gebaut, um den Bedarf an erneuerbaren Energien zu decken, doch leider hat niemand daran gedacht den Strom auch an Land zu transportieren. Solche Leitungen hat man noch nicht gemacht, ist uns zu risikoreich haben sie gesagt. Also wer zahlt nun den Strom, den niemand verwenden kann? Der Energielieferant nicht, der hat ja den Windpark gebaut, der Leitungsleger auch nicht, der kann ja nichts dafr. Richtig, der Steuerzahler, aber schon in Ordnung, kann ja nicht so teuer werden. Aktuell bezahlen wir 3,49 Cent pro Kilowattstunde fr erneuerbare Energien und ab 2013 wird der Preis auf 5,28 Cent angehoben. Das klingt jetzt vielleicht nicht bermig teuer, viel schlimmer wrde das Firmen treffen, die auf enorme Mengen an Strom angewiesen sind. Diese Firmen mssen diesen Betrag nicht zahlen, der geht sogar in Richtung Null, man will ja nicht, dass sie gar ins Ausland gehen. Apropos Ausland, da war ja was los dieses Jahr in Griechenland, wenn der Staat pleite geht und Einwohner auf die Barrikaden steigen, ist der paralympische Streit um die Steuergelder und des Rettungsschirms offiziell fr vogelfrei erklrt. Eigentlich ist ja Griechenland kein Einzelfall, das gleiche Schauspiel gab es schon ein paar Jahre zuvor in ein paar kleineren Ostblocklndern, da diese aber nicht mit dem Euro zu tun hatten, interessierte es auch keine Sau.
Bevor ich mich jetzt in weiteren Hasstiraden verliere schliee ich fr mich 2012 ab und starte mit Schwung in das neue Jahr und werde meine Vorstze, seinen es auch nur wenige, umzusetzen.
Zu guter Letzt wnschen wir allen Lesern, Freunden von Lesern, Bekannten von Freunden, Bekannten von Lesern, Haustieren von Freunden und Freunden von Haustieren einen guten Rutsch und frohe Ostern.

Kommentare
#1 | PornFlake am 31.12.2012 23:22:25
img4.joyreactor.com/pics/comment/comics-buni-olympics-154914.jpeg
Kommentar schreiben
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertungen
Bewertungen sind nur für Mitglieder möglich.

Bitte einloggen oder registrieren.

Wahnsinn Wahnsinn 0% [Keine Stimmen]
Sehr gut Sehr gut 83% [5 Stimmen]
Gut Gut 0% [Keine Stimmen]
Durchschnittlich Durchschnittlich 17% [1 Stimme]
Schlecht Schlecht 0% [Keine Stimmen]


Navigation
· Startseite
· Clanregeln
· Forum
· Member
· Join Us
· Suche
· Userstatistik
Partner
· ETS2-Convoy.de
· teamup.pro
Gamertransfer
  
Besucher Statistik:
Momentan online: Keine Mitglieder Online
Heute: 454 Gestern: 280 Monat: 1020 Online: 1




Design coded by PrugnatoR
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2022 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.




R.I.P.