Shevu Gaming e.V. - News: Minecraft News - Woche 19 
Herzlich Willkommen bei Shevu-Multigaming


Login merken
Passwort vergessen?
SWTORStarcraft 2World of WarcraftMinecraftWorld of TanksDota 2Eve OnlineNova-Raider
Anmeldung Shevu-LAN 2019

Minecraft News - Woche 19 (Shevu) SMG-JowBlob am 06. September 2014
Minecraft
Vanilla Server - Übergangswelt wegen Serverabstürzen.
Problem gefunden. Jetzt heißt es warten.

Auf unserer guten und vor allem alten Vanilla-Welt. geht es seit dem Update auf 1.8 drunter und drüber. Der Server ist mehrmals die Stunde abgestürzt und das eigentliche Problem war nur schwer zu finden. Wir haben deshalb eine Übergangswelt erstellt, auf der für die Zeit der Behebung alle 1.8 Features ausgetestet werden können. Selbst Nostalgiker haben sich sofort in den Unglaublichen Standort im Dorf zwischen der wunderschönen Mesa, eine Riesensee, einem Sumpf und einem Roofed Forest verliebt, so dass im Raume steht, diese Welt zu behalten.
Das Problem auf der alten Welt konnten wir auf die Lichtupdates bei Sonnenaufgang eingrenzen, was hoffentlich mit Mojangs Hilfe gefixt werden kann. Ob wir nun die neue Welt komplett übernehmen, bei der Alten bleiben, oder als Kompromiss vielleicht einzelne Bauten von der Alten in die neue Welt konvertieren steht noch in den Sternen. Es heißt also erst einmal: abwarten und Tee trinken.

Buddeldienstag - Mobfarm am Meer: Verkleidung
die 200 Meter hohe EnerJ. Dose

Määhhr Schafe. Die wenigsten konnten bis 800 zählen bevor sie eingeschlafen sind. An diesem sehr entspannenden Buddeldienstag haben wir uns, wie versprochen, auf die Fertigstellung eines alten Projektes konzentriert. Ziel war es, eine ca. 200 Blocks große EnerJ Dose aus schwarzer und blauer Wolle um die Hightech Mobfarm zu bauen. Das wir die ca. 50.000 Wollblocks nicht in einer Sitzung farmen und platzieren konnten war hoffentlich jedem klar. Trotzdem haben wir in stundenlanger Arbeit immerhin fast die Hälfte geschafft und das Ergebnis kann sich dank hervorragender Beteiligung und vorbildlicher Arbeitsteilung schon sehen lassen. An den Schafen sorgten mek, atom und Gero für Kisten um Kisten voller Nachschub während Laguna und Jow die Dose Reihe um Reihe in die Höhe zogen. Als Mek mit der Verbreitung der Schafe übertrieb (800 Schafe auf 10 Grasblocks) half Turner den bestand wieder zu dezimieren. Neben der abwechslungsreichen und geistig fordernden Arbeit hatten wir noch Zeit über Schwarzen Humor und tatsächliche Hintergrundfakten in Grenzethischen Themen, wie vor allem 9/11 zu reden.


TFC-Mittwoch - Brauner Eimer mit Weißen Inhalt, Roter Eimer mit Blauem Inhalt
Red-Steel Eimer und Wasserski mit Kühen.

So schnell ist eine Doppelkiste Eisen weggelötet. Endlich haben wir es geschafft, den lang ersehnten Tier 6 Amboss zu bauen und damit das Endgame zu erreichen. Es können ab sofort, zumindest theoretisch, die besten Werkzeuge und Rüstungen zusammengezimmert werden. Zusätzlich gibt es nun 2 Red-Steel Eimer womit wir nun, haltet euch fest, Wasserquellen von einer Stelle an eine Andere umsetzen können. Auf einer 6 Stunden Exkursion haben wir nun auch die langersehnten Kühe und dazu noch Oliven- und Zitronenbäume gefunden, die unsere Obstbaumsammlung vervollständigen. Die ersten Kühe waren 3 Bullen, was direkt für einen Lachanfall sorgte. In der Nähe waren aber zum Glück auch ein paar weibliche Kühe die zu einem "Euter"-Schrei auf dem TS führten. Als Tierexpertin Laguna zur Verstärkung zum 5000 Blocks entfernten Standort unterwegs war, fand sie noch weitere Kühe die wir dann mit Booten nach hause gezogen haben - Wasserski mal anders.


Geheimprojekt Buffjeden
Teil 4 von 4: Die Auflösung

Bei dem so genannten Geheimprojekt geht es um eine 24 Zellen Eisenfarm die Jetzt schon ca 10 Stacks eisen die Stunde produziert


Die Anfänge von Sech10 und Sieb10 ergeben den Projektnamen.
Gemeint sind die Anfangsbuchstaben aus den Geheimprojekt Buffjeden News der Woche 16 und 17. Dies ergibt dann den Projektnamen "Mount Iron" also der Eisenberg.

Die optische Darstellung der Überschrift ergibt die Laufrichtung zum Frostigen Standort.
An der Stelle möchte ich mich für die Mehrdeutigkeit entschuldigen. Es ging nicht um News Woche = NW = Nordwesten und auch nicht um die Weiße Farbe der Hauptüberschrift = W = Westen. Sondern das Orange der Artikelüberschriften, also O = Osten.

Angeblich soll Fibonacci 9,10 oder 11 Karten besitzen.
Die Folgeglieder 9,10 und 11 der Fibonacci Folge sind 34, 55 und 89. Das ergibt die X, Y und Z Koordinate von einem geheimen Kartenraum.

Erfolgreiche Auflösungen:
John_Archer und Steffomatus haben den Standort per Zufall bzw. mit Hilfe einer Verfolgungsjagd mit Unsichtbarkeitstränken gefunden.
Bereits vor dem Teil 3 Fand John_Archer das Wort Iron im Teil 2.
Mek hat den geheimen Standort der Karten als erster gefunden und mich auf die Mehrdeutigkeit der optischen Darstellung der Überschriften hingewiesen.
Komplett gelöst wurde das Rätsel von John_Archer und Mek.

Ich hoffe es hat allen Rätslern Spaß bereitet ;)
Kommentare
#1 | (Shevu) John_Archer am 07.09.2014 20:36:35
Möglicherweise könnte ein polarer Sommer oder Winter die Lösung für unser aktuelles Problem auf unserem Vanilla Server sein.

Das "Mount Iron" Rätsel war gut und anspruchsvoll!
#2 | SMG-cybie_Homerj am 08.09.2014 20:12:02
Die Kühe mim Boot... oh man. Die Dose sieht toll aus Grin
Kommentar schreiben
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertungen
Bewertungen sind nur für Mitglieder möglich.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.


Navigation
· Startseite
· Clanregeln
· Forum
· Member
· Join Us
· Suche
· Userstatistik
Partner
· ETS2-Convoy.de
· teamup.pro
Gamertransfer
  
Besucher Statistik:
Momentan online: Keine Mitglieder Online
Heute: 552 Gestern: 836 Monat: 15699 Online: 1




Design coded by PrugnatoR
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2019 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.




\n